Ich helfe dir!

Verwende das Formular oder schreib mir auf
wolfgang.weinzettl@gmail.com
Sehr gerne beantworte ich deine Fragen.
Unverbindlich und kostenlos.
Oder ruf mich einfach an 0664 9224489

Seit 2003 Hypnotiseur und Rauchentwöhner:
internationale und weltweit anerkannte Ausbildungen

Geboren 1964 im Sternzeichen Wassermann mit Aszendent Schütze; 
1985 Ausbildung zum Heilbademeister und Heilmasseur. Danach folgten zahlreiche Ausbildungen: Akupunktmassage nach Penzel, Manuelle Lymphdrainage, Rehabilitationsmassage, Schule der Geistheilung mit Horst Krohne, Kneipptherapien, Tantramassage, Sportmassage, Shiatsu, Reiki, NLP

1985 bis 1997
Co-Betreuer des österreichischen Damen Handball-Nationalteams, Masseur, sportliche Leitung Ferienclubs in Griechenland; Therapeut und Seminarleiter im größten Esoterik-Zentrum Europas „Etora“ auf Lanzarote

bis 1999
Gründer und Inhaber des Massagezentrums im Freizeitbad „Bergische Sonne“ in Wuppertal, Deutschland (6 angestellte Masseure)

bis 2003
Ausbildung zum „Certified practitioner in the art and science of hypnotherapy“  in England; selbstständige Tätigkeit als Therapeut und Direktor der „Harmony and Health Hypnosis Group“ in  Hove, England.

bis 2015
Inhaber der Therapiepraxis für professionelle Rauchentwöhnung und ganzheitliche Massage in Wiener Neustadt. Mitarbeiter sowie Lehrtätigkeit in der Gesundheitsschule Hildegard von Bingen, Wiener Neustadt. Massagezweigstelle im First Class Fittnessclub Manhattan Süd

seit 2015
volle Konzentration auf Hypnose; Gründung der WoW Hypnose Praxis mit der ich bis heute vielen Menschen helfen konnte

Ich war auch Raucher

Mit 12 Jahren der erste Lungenzug. Die „großen“ Kids haben mir gezeigt, wie das geht. Mir wurde schwarz vor Augen und ich war „geheilt“. Vorerst. Mit 19 fing ich dann an. Alle taten es und ich wollte nicht der Außenseiter sein. Außerdem war es cool. Bis ich 30 war, rauchte ich mal mehr mal weniger. Hauptsächlich abends und wenn ich mit Freunden unterwegs war. Bis ich dann monatelang immer wieder „endgültig“ aufhörte (hahaha).

Natürlich wusste ich, wie schädlich Rauchen für meine Gesundheit ist, und das schlechte Gewissen nagte täglich an mir. Ich ärgerte mich auch, dass ich  so viel Geld in Rauch aufsteigen ließ. Ich redete mir ein, dass ich gerne rauche und noch nicht so weit bin, um damit aufzuhören. Doch dann traf ich die Entscheidung, dass ich einfach nicht mehr Rauchen möchte und beschäftigte mich mit diesem Gedanken in meiner täglichen Meditation.  Ich stellte mir meine Rauchersituationen ohne Zigarette vor und verinnerlichte mir dieses positive Gefühl. Da ich zu dieser Zeit auf Lanzarote lebte und einige meiner Freunde Triathleten waren, beschäftigte mich auch der Gedanken einmal an einem Iron Man Bewerb teilzunehmen. Das würde als Raucher sowieso nicht funktionieren. Seither habe ich nie wieder eine Zigarette geraucht.
Übrigens: Den Iron Man Lanzarote habe ich übrigens nach nur 4 monatigem Training am 04. Juni 1995 unter 12 Stunden gefinisht.

Informationspflicht laut §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch, §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht laut §25 Mediengesetz.

IMPRESSUM
DSGVO